Über mich

* geboren 1967

* aufgewachsen in einem riesigen Garten, in dem es alles gab: Birken, Rosen, Rasen,
Äpfel, Pflaumen, Birnen, Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren,
Kartoffeln, Möhren, Salat, außerdem Amseln, Kaninchen und Schnecken.

* stetig wachsende Begeisterung für Gärten und das Gärtnern: seit 2001 Gärtnern auf Kölner Balkons, 2011 erste „Feld“-Versuche, 2013 eigener Garten

* Studium der Kunstgeschichte und Ethnologie in Aachen, Münster, Manchester/UK und Leiden/NL

* seit 1999 Journalistin. Ich schreibe für den Kölner Stadt-Anzeiger,
für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und für den Westdeutschen Rundfunk, außerdem Buchprojekte

* zurzeit lese ich: Robin Lane Fox: Thoughtful gardening; Joy Larkcom: „Just vegetating“; Andrea Heistinger: „Handbuch Bio-Gemüse“; Noel Kingsbury: „Hybrid“; Robert Macfarlane: „The Wild Places“; Richard Mabey: „The Unofficial Countryside“;  Penelope Hobhouse: „Gardening“